10 Eckpfeiler zur Erstellung eines Intranets, das Ihre Mitarbeiter lieben werden

Wir haben uns mit Ragan Communications zusammengeschlossen, um Ihnen die Top-Tipps für ein Intranet, von dem Ihre Angestellten nicht genug bekommen werden, zur Verfügung zu stellen.

Wie erstellt man ein Intranet, das nicht nur den technischen Anforderungen des Unternehmens gerecht wird, sondern auch bei den Angestellten Anklang findet und zu einer wahrhaft nützlichen Plattform heranwächst? Diesen Monat hat sich in unserer „Digital Workplace Adoption Serie“ alles um die Mitarbeitereinbindung gedreht. Gemeinsam mit Ragan Communications haben wir 10 Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr Intranet einfacher von ihren Mitarbeitern angenommen wird.

1. Mobilität

Ihr Intranet sollte problemlos von jedem Gerät und von überall aus zugänglich sein. Das ist besonders wichtig, wenn Ihre Angestellten viel unterwegs sind und nur wenig Zeit am Schreibtisch verbringen. Laut Shel Holtz von Holtz Communication + Technology verfügen die meisten Angestellten heutzutage über ein Handy und erwarten, das die interne Kommunikation so abläuft, wie sie es auch von anderen Informationskanälen her kennen. „Das wichtigste ist die Mobilität“, so Holtz, „wichtig ist dabei allerdings auch, dass Sie nicht nur eine Web-Version des Intranets für Mobiltelefone erstellen, sondern sich wirklich Gedanken darum machen, was für Mitarbeiter, die nicht am Schreibtisch sitzen, relevant ist.“

2. Sozialer Austausch

Einer der heißesten Intranet-Trends sind soziale Räume, in denen sich Ihre Mitarbeiter austauschen und miteinander kollaborieren können, ähnlich wie man es von Sozialen Plattformen her kennt. Das könnte ein sogenanntes Enterprise Social Netzwork sein oder über eine Plattform wie Yammer ablaufen.

Ein soziales Unternehmen sollte viel Wert auf Austausch legen. Mitarbeiter sollten in der Lage sein, Artikel zu kommentieren, Fragen zu stellen, Perspektiven zu teilen und Links zu posten.

Mitarbeiter in großen Organisationen können viel Wissen mitbringen, das untereinander geteilt werden kann.

Laut interner sozialer Netzwerke ist es der Hershey Company gelungen, „Menschen mit Menschen und Menschen mit Inhalten zu verbinden, was zu einer effizienteren Zusammenarbeit führte“, so Michael Wetzel, Geschäftsführer der Unternehmensumwandlung-Systeme. „Wir haben den vermehrten Wissensaustausch und eine verbesserte Zusammenarbeit in der Geschäftseinheit und sogar mit unseren externen Partnern beobachten können“, so Wetzel. „Unsere neuen Möglichkeiten haben die Tür für den Informations- und Wissenstausch geöffnet und zwar rund um die Uhr, überall und von jedem Gerät aus.“

Um die restlichen Top-Tipps herunterzuladen, füllen Sie bitte das Formular oben rechts auf dieser Seite aus.

Laden Sie die komplette Anleitung herunter

Twitter Feed

Where next? Latest stories and insights.

Dormakaba to share global intranet on-boarding and launch story at IntraTeam

Dormakaba to share global intranet on-boarding and launch story at IntraTeam

IntraTeam is the leading intranet and digital workplace event in Copenhagen, offering three days packed with over 30 sessions designed to inspire and inform the intranet, internal communications and IT community.

JUMPing from Jive to Unily and Office 365

JUMPing from Jive to Unily and Office 365

Follow the story of one global business who transitioned over 33,000 files, documents and sites from Jive to Office 365 and Unily. Why did they make the move? How did they do it? And has it been a success?

Creating an intranet employees will love masterclass - Seattle, WA

Creating an intranet employees will love masterclass - Seattle, WA

We're bringing our exclusive intranet masterclass to Seattle, WA. In this FREE seminar co-hosted with Microsoft, we’ll show you what it takes to create an intranet your employees will love in 2018.

Subscribe to our insights. Become a rockstar.

The latest digital workplace insights, news, whitepapers, guides, event invitations and inside scoops from across the globe!

To top